Hypnose: Ein anerkanntes & vielseitiges Heilverfahren

Hypnose ist eines der ältesten Heilverfahren, das bis heute praktiziert wird. Die moderne Hypnosetherapie wurde im 20. Jahrhundert vom amerikanischen Psychotherapeuten Milton H. Erickson begründet. Der Ausdruck Hypnose hat seinen Ursprung im griechischen Wort für Schlaf – hypnos. Diese Wortherkunft führt häufig zu Missverständnissen, denn Hypnose ist kein Schlaf oder schlafähnlicher Zustand. Es handelt sich dabei um einen Trance. Dieses Phänomen kennen die meisten aus dem Alltag: Fokussiertes Lesen, Tagträume oder die Phase vor dem Einschlafen sind Beispiele für einen tranceähnlichen Zustand. Schweifen Sie beim Autofahren auf langen Autobahnabschnitten mit den Gedanken manchmal ab und sind für eine gewisse Zeit wie weggetreten? Auch dieser Zustand ist mit der Trance vergleichbar. Dabei stehen innere Bilder im Zentrum Ihrer Aufmerksamkeit, die Außenwelt ist ausgeblendet. Die Trance ist der veränderte Bewusstseinszustand, den Sie während einer Hypnose erleben. Manche Hypnosetherapeuten verwenden die Begriffe Trance und Hypnose synonym.

Die Trance als Alltagsphänomen unterscheidet sich klar von der Trance in einer Hypnosetherapie. Bei dieser setzen Sie sich gemeinsam mit dem Therapeuten ein klares Ziel der Hypnose. Dieses erstreckt sich über vielfältige Anwendungsbereiche.

Hypnose

Was passiert bei einer Hypnosetherapie?

Bei einer Hypnosetherapie leitet der Therapeut die Hypnose verbal ein. Diese wirkt sich auf zwei Bereiche aus:

  • Auf das vegetative Nervensystem: Ihre Atmung wird ruhiger, der Puls und die Herzrate werden gesenkt und ihr Stoffwechsel verlangsamt sich. Dadurch wird auch der körperliche Heilungsprozess angeregt.
  • Auf Ihre Wahrnehmung: Sie entwickeln eine Distanz zur Außenwelt sowie dem Alltag und fokussieren sich stattdessen auf Ihr Inneres – auf Gefühle, Empfindungen, Gedanken oder Glaubenssätze. Sie schalten kritische und analytische Elemente des Bewusstseins und des Verstandes aus.

Ihr Bewusstsein entwickelt eine größere Aufnahmebereitschaft auf allen Ebenen, wodurch eine innere Entwicklung stattfindet. Sie sind zugleich tief entspannt und hoch konzentriertb>. Die Erlebnisse und inneren Vorgänge besprechen Sie im Anschluss der Hypnose mit Ihrem Therapeuten.

Wann wird Hypnotherapie eingesetzt?

Hypnose ist als medizinische Therapie für psychische Erkrankungen oder der Veränderung von Angewohnheiten anerkannt. Erfahren Sie im Folgenden mehr darüber, in welchen Lebensbereichen diese Therapieform angewendet werden kann:

Hypnose: Rauchen gehört der Vergangenheit an

Das Rauchen von Zigaretten führt dazu, dass Dopamin oder Endorphine ausgeschüttet werden. Dadurch ist die Nikotinsucht für viele Menschen schwer zu überwinden. Nikotinpflaster und Co.: Auf dem Markt sind einige Produkte erhältlich, die das einfache Aufhören mit dem Rauchen versprechen. Doch vielen Betroffenen helfen diese Mittel nicht. Eine wirksame Alternative zur Raucherentwöhnung bietet die Hypnose. Hypnosetherapie hilft Ihnen nachhaltig dabei, rauchfrei zu werden.

Abnehmen mit Hypnose

Die negativen gesundheitlichen Folgen von Übergewicht sind bestens bekannt. Zahlreiche Diäten versprechen einfaches, schnelles und nachhaltiges Abnehmen. Dabei leiden nach wie vor viele Menschen unter Übergewicht, fühlen sich in ihrem Körper nicht wohl oder können ihr Gewicht nach einer vermeintlich erfolgreichen Diät nicht halten. Mit einer Hypnotherapie brechen Sie die Konditionierung und Ihre Verbindung von Gefühlen und Essen auf. Dadurch haben Sie Möglichkeit, Ihre Essgewohnheiten und damit auch Ihr Gewicht nachhaltig umzustellen.

Hypnose zum Einschlafen

In Österreich leiden 15 Prozent der Bevölkerung unter regelmäßigen Schlafstörungen, darunter auch unter Problemen beim Einschlafen. Ein gesunder Schlaf ist wichtig für den Körper und das Wohlbefinden. Auf dem Markt erhältliche Tabletten versprechen zwar einen besseren Schlaf, bringen aber auch Risiken mit sich. Hypnose hingegen birgt keine Nebenwirkungen und löst Ihre Probleme beim Einschlafen langfristig.

Hypnose bei Depressionen

Die Ursachen von Depressionen liegen oft auf einer tiefen Ebene des Unterbewusstseins und daher selbst den Betroffenen häufig nicht bekannt. Die Hypnose ermöglicht einen direkten Zugang zu diesen Ebenen. Die entspannende Wirkung der Trance wirkt sich sofort positiv auf das Wohlbefinden aus. Langfristig werden Denk- und Gefühlsmuster aufgebrochen und Depressionen so überwunden.

Hypnose gegen Schmerzen

Die Kontrolle von Schmerzempfinden ist eines der ältesten Anwendungsbereiche von Hypnotherapie. Die Trance setzt die Schmerzempfindlichkeit herab und reduziert chronische Schmerzen. Viele Betroffene setzen in Folge auch ihre Medikamentendosis deutlich herab und steigern ihre Lebensqualität.

Wie viel kostet eine Behandlung durch Hypnose?

Für eine Behandlung von 50 Minuten beträgt der Preis 110,- Euro.
Für eine Behandlung von 90 Minuten berechne ich 200,- Euro.
Die Gesamtkosten richten sich nach Ihrem persönlichen Bedarf und der Anzahl der Sitzungen.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Eine volle Kostenübernahme oder Kostenerstattungen der gesetzlichen Krankenkasse ist derzeit nicht möglich.
Es besteht aber die Möglichkeit einen Teil der Kosten rückerstattet zu bekommen.

Folgende Kosten werden rückerstattet:

TherapieartDauerKostenzuschuss
ÖGKEinzelsitzung60 Min.
30 Min.
EUR 28,00
EUR 16,00
Gruppensitzung (max. 10 Pers.)
pro Person
135 Min.
90 Min.
45 Min.
EUR 17,00
EUR 10,00
EUR 7,00
Familiensitzung (min. 3 Pers.)100 Min.
75 Min.
EUR 50,00
EUR 35,50

Quelle Satzung ÖGK

TherapieartDauerKostenzuschuss
BVAEBEinzelsitzungab 50 Min.
ab 25 Min.
EUR 40,00
EUR 23,34
Gruppensitzung pro Person90 Min.
45 Min.
EUR 13,34
EUR 9,34

Quelle Satzung BVAEB

TherapieartDauerKostenzuschuss
SVS – BSVGEinzelsitzung60 Min.
30 Min.
EUR 50,00
EUR 29,00
Gruppensitzung (max. 10 Pers.)
pro Person
90 Min.
45 Min.
EUR 17,00
EUR 12,00

Quelle Satzung SVS – BSVG

TherapieartDauerKostenzuschuss
SVS – GSVGEinzelsitzung50 Min.
25 Min.
EUR 21,80
EUR 12,72
Gruppensitzung pro Person90 Min.
45 Min.
EUR 7,27
EUR 5,09

Quelle Satzung SVS – GSVG

TherapieartDauerKostenzuschuss
KFG OÖPsychotherapieEUR 65,00
Psychotherapie bei PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter SupervisionEUR 40,00
Psychotherapie für mitversicherte KinderEUR 68,00

Quelle Satzung KFG OÖ

Quelle www.psyonline.at

© Copyright - Psychotherapie Philipp Bantsich